Bürgermeister stellte den Haushalt vor

Etat: Das Loch wird größer

Schrecksbach. Im Haushalt der Gemeinde Schrecksbach klafft ein Loch von 495 000 Euro. Bürgermeister Erich Diehl stellte das Zahlenwerk am Donnerstagabend den Parlamentariern vor. Als Ursache für das Defizit nannte einen Rückgang der Einnahmen um 109 000 Euro.

Zu schaffen machen der Rotkäppchengemeinde insbesondere die Mehrausgaben an den Landkreis: Nach Angaben Diehls betragen sie einschließlich Schul- und Kreisumlage 38 000 Euro.

Investieren werde die Gemeinde laut Diehl in den kommenden Jahren im wesentliche in den Kanalbau. Wasser und Abwasser werden die Gemeinde 2,4 Millionen Euro kosten. Es sei unbedingt erforderlich, noch in diesem Jahr eine Gebührenanpassung vorzunehmen, stellte Diehl klar.

Die Kreditaufnahme der Gemeinde beträgt 350 000 Euro, die Tilgungsleistungen betragen 460 000 Euro. Ende des Jahres 2010 betrug laut Diehl der Schuldenstand der Gemeinde 11,2 Millionen Euro. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 3420 Euro.

Angesichts der Kassenlage sei es unumgänglich, den Kassenkredit von 1,5 Millionen auf 2 Millionen Euro zu erhöhen, betonte Diehl. (syg) Artikel unten

Quelle: HNA

Kommentare