30.000 Euro vom Landkreis für die Kulturförderung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Insgesamt 30.000 Euro hat der Schwalm-Eder-Kreis in diesem Jahr zur Förderung von Kulturprojekten ausgegeben, berichtete Landrat Frank-Martin Neupärtl und Kulturbeauftragter Dieter Werkmeister.

Ein Schwerpunkt waren Veranstaltungsreihen mit regionaler Ausstrahlung wie die „Landrosinen“ im Raum Schwalm/Knüll, die Melsunger Kabarett-Tage, der Kultursommer Nordhessen sowie Festivals und Konzerte in der Schwalm, in Felsberg und Bad Zwesten.

Fördergeld vom Kreis gab es zudem für zehn Vorhaben von Kultur- und Geschichtsvereinen sowie für Chöre und Sängerkreise anteilig nach deren Mitgliederzahl. Auch die Nationalsozialismus-Gedenkstätten in Guxhagen und Trutzhain erhielten Zuschüsse. (asz)

Quelle: HNA

Kommentare