Evangelische Christen sind wieder daheim

Wolfhagen. Ein Einzug mit Pauken und Trompeten: Nach über zweijährigen Sanierungsarbeiten wurde die Evangelische Stadtkirche in Wolfhagen am Sonntag feierlich wieder geöffnet. Zuvor war die Gottesdienstgemeinde von ihrem bisherigen Gottesdienstort, der katholischen Kirche St. Maria, in einer Prozession zur Stadtkirche gezogen.

Bischof Dr. Martin Hein lobte in seiner Predigt den enormen Einsatz aller an der Baumaßnahme Beteiligten, was mehr als nur ein Beitrag zum Denkmalschutz eines der schönsten Gebäude Wolfhagens sei. Darüber hinaus bezeichnete er die neunmonatige Gastfreundschaft unter dem Dach der katholischen Kirchengemeinde als „ein Zeugnis tiefer ökumenischer Verbundenheit“. (ylv)

Quelle: HNA

Kommentare