Lkw fällt Masten der Telekom: Netzstörung

Altenhasungen. Weil sich ein Fahrer beim Rangieren eines 21 Meter langen Sattelzuges offenbar verschätzt hatte, ist nach Angaben der Polizei ein Telefonmast der Telekom umgestürzt und ein Sachschaden von 1000 Euro entstanden.

Laut Polizei wollte ein 46-Jähriger aus Plauen (Vogtland, Sachsen) mit seinem Sattelzug am Mittwochabend gegen 21.15 Uhr am Sportplatz in Altenhasungen links in die Straße Am Anger abbiegen.

Im Kurvenbereich scherte die Ladung des Aufliegers aus und traf den Telefonmasten, der daraufhin umknickte.

Nach Angaben von Ortsvorsteher Jens Vial kam es aber nur kurzzeitig zu einer Störung des Telefonnetzes direkt am Sportplatz, der Rest des Wolfhager Ortsteiles war anscheinend nicht betroffen. Ein Techniker-Team der Telekom behob den Schaden inzwischen.

Der Fahrer blieb unverletzt, auch am Sattelzug und der Ladung entstand kein Schaden, lediglich der umgeknickte Telefonmast der Deutschen Telekom wurde nach Angaben der Polizeistation Wolfhagen beschädigt. (uli)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Kommentare