HNA-Markt: Fahre Prinz und du bist König

+
Peter Fülling: Der Werbe-Slogan aus den 60-er Jahren hat es ihm besonders angetan.

Das schönste Erlebnis mit unserem Prinzen war die Ausfahrt bei einem NSU-Treffen 2009, das wir selber organisiert hatten“, berichtet Peter Fülling (36). Da fuhr er mit seinem NSU Prinz 4, Baujahr 1964, etwa 25 anderen NSU-Oldtimern über eine 100 Kilometer lange Strecke voran.

Dieses Gefühl hatte schon der Neckarsulmer Hersteller in den 60-er Jahren in Worte gefasst, als er seine kleinen Autos mit dem Slogan „Fahre Prinz und du bist König“ bewarb: sportlich, schnell und bezahlbar. Denn genau das war der Kleinwagen mit luftgekühltem Heckmotor zehn Jahre vor dem VW Golf GTI: der erste echte Volkssportler auf deutschen Straßen. 600 ccm Hubraum treiben diesen NSU Prinzen 4 auf 30 PS und damit zu der sogenannten „Reisegeschwindigkeit“ von 100 Stundenkilometern. Im Original-Kfz-Brief namens „HMÜ-U93“ von 1964 sind als Spitzenleistung immerhin 120 Stundenkilometer angegeben.

Doch zurück nach Nordhessen: Im Jahr 2007 hatten sie das Auto über einen Kleinanzeige in der HNA gefunden. Sie – das sind Vater Norbert und Bruder Volker Fülling aus Hofgeismar, denn bei den Füllings besteht die Familie aus Oldtimer-Fans. Neben dem Prinzen stehen noch ein Audi 100 (Baujahr 1969), ein Audi 80 (Baujahr 1973) und ein Fiat 128 von 1973 in den Garagen.

„Alles Modelle aus der jeweils ersten Serie, aber das ist Zufall gewesen“, erzählt Peter Fülling. Auch dass die Wahl auf den Prinzen fiel – es wurde ein Oldtimer gesucht und der gefunden. Zufall eben, und wegen seines guten Zustandes. „Bloß die Laufleistung ließ sich nicht genau feststellen“, berichtet er. Das Zählwerk sei lediglich fünfstellig und er rechne eigentlich damit, dass das Auto in 50 Jahren mehr als 100 000 Kilometer gefahren worden sei.

Der gelernte Kfz-Mechaniker Peter Fülling kümmert sich hauptsächlich um die Pflege der Fahrzeuge, wer Zeit hat, hilft bei Reparaturen. Ausfahrten werden einzeln mit Ehefrau oder gemeinsam im Familienverbund durchgeführt.

Knappe Zeit

„Aber wir arbeiten alle und daneben wird die Zeit für das Hobby immer knapper – und so ein Auto muss auch bewegt werden“, sagt Fülling und begründet so seine Entscheidung für den beabsichtigten Verkauf. Der Prinz sei in diesem Jahr lediglich knappe 200 Kilometer gefahren worden. „Drei Fahrer und vier Fahrzeuge – da bleibt eben immer eines stehen.“ Außerdem sei das mit Notsitz zwar ein Fünfsitzer, aber fünf Leute hätten es darin schon ziemlich eng.

Bildergalerie

HNA-Markt: 50-Jähriger Oldtimer NSU Prinz 4 sucht neuen Besitzer

In den vergangenen Jahren haben er und seine Frau oft an Ausflugsfahrten, Oldtimerveranstaltungen oder beispielsweise der Reinhardtswälder Märchenfahrt teilgenommen – er als Fahrer, sie als Bordbuchführerin und Fährtenleser.

Im vergangenen Jahr haben die Füllings ihren NSU Prinz 4 in einer Lemgoer Fachwerkstatt komplett inspizieren lassen. „Das ist der einzige und letzte Fachmann in Deutschland, der sich auf NSU-Fabrikate spezialisiert hat“, berichtet Peter Fülling.

Er gibt seinem Prinzen außer dem Original-NSU-Werkzeugsatz auch ein umfangreiches Ersatzteil-Sortiment und diverse Werkstatthandbücher mit. Kontakt: 0 56 25 / 9 23 80 77 oder 01 62/ 617 40 09. (pcj)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.