Fahrer schob geparktes Auto vor Hauswand

Homberg. Ein 35-Jähriger verursachte in der Nacht zu Freitag einen Unfall auf der Homberger Bahnhofstraße. Er schob ein abgestelltes Fahrzeug durch einen Vorgarten auf eine Hauswand.

Der Homberger war gegen 1 Uhr auf der Bahnhofstraße in Richtung Waßmuthshäuser Straße unterwegs, als er mit seinem Wagen in ein geparktes Fahrzeug krachte, das ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt war - allerdings auf der Gegengfahrbahn.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Lupo durch einen Vorgarten vor eine Hauswand geschoben, berichtet ein Sprecher der Homberger Polizei. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Der 35-Jährige soll zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss gestanden haben, teilt die Polizei mit. (bra)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion