Fahrer übersah rote Ampel: 12.000 Euro Schaden in Ziegenhain

Ziegenhain. Zwei Leichtverletzte und 12.000 Euro Sachschaden lautet die Bilanz eines Unfalls in Ziegenhain, der am Samstag auf der Bundesstraße 454 passierte.

Wie die Polizei Schwalmstadt mitteilte, wollte gegen 11.30 Uhr ein 78-jähriger Mann aus Neukirchen, von Treysa kommend, die Joneleit-Kreuzung Richtung Krankenhaus überqueren. Obwohl die Ampel für ihn Rot zeigte, fuhr der 78-Jährige in den Kreuzungsbereich ein. Dabei übersah er den Kleinlaster einen vorfahrtsberechtigten 76-jährigen Mannes aus Schwalmstadt, der aus der Hessenallee kommend in Richtung Nordbahnhof unterwegs war.

Aktualisiert am Sonntag um 12.15 Uhr.

Die beiden Fahrzeuge kollidierten mitten auf der Kreuzung. Bei dem vergeblichen Versuch auszuweichen, beschädigte der Schwalmstädter mit seinem Fahrzeug zwei auf einer Verkehrsinsel montierte Verkehrsschilder. Der Schwalmstädter und sein zwölfjähriger Beifahrer, ebenfalls aus Schwalmstadt, wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Der gesamte Sachschaden beträgt 12.000 Euro. (zmh/jkö)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion