Fair geht vor: Konficup im Schwalmstadion

Treysa. 32 Mannschaften aus vielen Kirchspielen beteiligten sich am jüngsten Konficup, der im Schwalmstadion Treysa ausgetragen wurde. Jede Mannschaft der Konfirmanden 2012 stand mit je sechs Feldspielern und einem Torwart auf dem Platz, es durfte beliebig ausgewechselt werden.

Wichtig dabei war, dass jedes Team als gemischte Mannschaft mit mindestens einem Mädchen antrat. Etwa 350 Jugendliche aus dem Kirchenkreis kickten mit und bekamen einen Tag schulfrei. Der Gewinner tritt in zwei Wochen in einem landeskirchenweiten Turnier in Melsungen an. Verantwortlich für den Ablauf war die Konfirmandenbeauftragte, Pfarrerin Tamara Morgenroth. In den Spielpausen informierten sich die Jugendlichen über fair hergestellte und gehandelte Bälle, und nur mit solchen wurde am Dienstag gespielt. Das Thema Armut in der Welt wird in den Konfirmandenstunden ausführlich behandelt, so Tamara Morgenroth. Die Turnierleitung hatte Daniel Helwig. (mbx)

• Gewonnen hat die Mannschaft aus Oberaula, die Entscheidung fiel im Siebenmeterschießen gegen Zella-Loshausen.

Quelle: HNA

Kommentare