In falschem Zug: Mann zieht Notbremse

Marburg. Weil ein 35-Jähriger aus Stadtallendorf in den falschen Zug eingestiegen war, hat er am Donnersag, 15.30 Uhr, kurz nach der Abfahrt in Marburg die Notbremse gezogen.

Wie er später der Bundespolizei mitteilte, wollte er nach Hause und nicht Richtung Gießen fahren.

Gegen den Mann wurde wegen „Missbrauchs von Nothilfemitteln“ ein Strafverfahren eingeleitet. Der Regionalexpress Richtung Frankfurt war wegen des Zwischenfalls fünf Minuten verspätet. (bal)

Quelle: HNA

Kommentare