Familie gerettet – vom Auto blieb nur noch Schrott

Fritzlar. Auf der Autobahn 49 zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Gudensberg geriet am Sonntag gegen 14.30 Uhr ein Auto in Brand.

Der 34 Jahre alte Fahrer brachte seinen nach Angaben der Polizei zwölf Jahre alten Opel Vectra noch rechtzeitig zum stehen. Im Auto saßen zwei Erwachsene und zwei Kinder, die das Fahrzeug unverletzt verließen.

Die Feuerwehr aus Fritzlar löschte den Brand. Sie war mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Als Brandursache geht die Polizei von einem technischen Defekt aus.

Der Schaden an dem Auto wird auf 3000 Euro geschätzt. Der rechte Fahrstreifen war während der Löscharbeiten gesperrt. (ras)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ ZB

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion