HNA präsentiert eindrucksvolle Schau mit Fotograf Manfred Delpho

Trocken: Die Dead Vlei in Namibia ist ein versandeter Trockenarm eines Flusses. Fotos: Delpho

Fritzlar. Vom weißen Staub der Etosha-Pfanne bis zu den mächtigen Dünen in der ältesten Wüste der Welt, von der wilden Küste des Atlantiks bis zum Fish River Canyon im Süden – Namibia ist ein Land der Kontraste.

Beeindruckende Aufnahmen aus diesem Land zeigt der vielfach preisgekrönte Naturfotograf Manfred Delpho aus Gudensberg in einer Multimediaschau in Fritzlar.

Die HNA präsentiert die Veranstaltung in der Fritzlarer Stadthalle am Mittwoch, 30. März, ab 19.30 Uhr. Mit dabei ist die Trommelgruppe Kenkeliba mit 14 Musikern aus dem Schwalm-Eder-Kreis, die singen, tanzen und auf afrikanischen Instrumenten trommeln.

Manfred Delpho und seine Frau Gisela haben das westafrikanische Land Namibia mehrfach bereist. Nun berichten sie über ihre Begegnungen mit wilden Tieren, faszinierenden Landschaften und ungewöhnlichen Menschen.

Eindrucksvolle Tierwelt

Namibias Tierreichtum zeigt sich besonders eindrucksvoller im berühmten Wildreservat Etosha-Nationalpark. Afrikas Tierwelt sammelt sich an den dortigen Wasserstellen. Im Süden des Landes liegt der Köcherbaumwald. Mehr als 300 Baum-Aloen, ragen dort aus der Felswüste. Mit ihrer markanten Rinde sind die Bäume ein beliebtes Fotomotiv.

Einzigartige Landschaften: Manfred Delpho präsentiert eindrucksvolle Fotos aus Namibia.

Auch in die Wüste nimmt Delpho seine Zuschauer mit. Sie erstreckt sich parallel zur Küste und reicht 60 Kilometer ins Inland. Uralte trockene Flussläufe durchschneiden in tiefen Canyons diese riesigen Wellen aus Sand mit ihren faszinierenden Farben und Mustern. Die Wüste ist auch Lebensraum für erstaunliche Pflanzen und Tiere. Am Südrand der Wüste Namib lebt die einzige Wildpferdeherde Afrikas. Auch sie haben Delphos besucht und Bilder mitgebracht.

Neben den großartigen Tieren und Landschaften bekommen die Besucher der Diaschau auch einen Einblick in die Kultur des Hirtenvolkes Himba, das nach alten Riten in Einklang mit der Natur lebt. (red)

Namibia-Diaschau am Mittwoch, 30. März, ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Fritzlar. Karten kosten an der Abendkasse zehn Euro. Vorverkauf in allen HNA-Geschäftsstellen.

Manfred Delpho im Internet: www.delpho.de

Quelle: HNA

Kommentare