Familie Kuge übernimmt alle Anteile

Faubel will seinen Standort erweitern

Melsungen. Die Firma Faubel will ihren Standort in Melsungen ausbauen. Als Gründe nennt das Unternehmen in einer Mitteilung die stärkere Auftragslage und den Ausbau des Personals.

Die Firma gehört inzwischen zu 100 Prozent der Familie Kuge. Wie aus der Mitteilung hervorgeht, musste die Firma Ende 2012 umstrukturiert werden, da ein Gesellschafter ausgestiegen war. Statt einen externen Partner in das Unternehmen zu integrieren, übernahm die Familie Kuge die gesamten Anteile.

Die nächste Generation der Familie ist in der Firma aktiv vertreten. Neben Reinhard Kuge und dem technischen Geschäftsführer Frank Ludwig komplettiert Martin Kuge die Geschäftsführung.

Faubel blickt auf eine 158-jährige Firmengeschichte zurück und befindet sich bereits seit 1982 unter der Führung von Druckermeister Reinhard Kuge.

Die Firma ist heute einer der marktführenden Systemanbieter für Booklet-Etiketten sowie Spezialetiketten und beschäftigt mehr als 160 Mitarbeiter, davon 20 Auszubildende. Der Umsatz im Jahr 2012 betrug 21,1 Millionen Euro. Für das laufende Geschäftsjahr ist eine Steigerung des Umsatzes auf 22 Millionen Euro geplant. (red)

Quelle: HNA

Kommentare