Wettbewerb der hessischen Wirtschaft: Anerkennung für sichere Tablettenverpackung

Faubels Produkt im Finale

+
Ausgezeichnet: Wirtschaftsminister Dieter Posch (Zweiter von rechts) überreichte Faubel die Urkunde, die Geschäftsführer Reinhard Kuge (Zweiter von links) entgegen nahm, der von Martin Kuge (links) und Kathrin Schmidt (rechts) nach Wiesbaden begleitet wurde.

Melsungen. Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier, Wirtschaftsminister Dieter Posch und Professor Dieter Weidemann, Präsident der Vereinigung des hessischen Unternehmerverbände (VhU), haben beim 20. Hessischen Unternehmertag im Kurhaus Wiesbaden die „Hessen-Champions 2011“ gekürt.

Aus einem Bewerberfeld und einer harten Konkurrenz von 70 Teilnehmern schaffte es das Melsunger Unternehmen Faubel in der Kategorie Innovation in den Kreis der Finalisten. Faubel hatte sich mit dem CRSF-Label, dem kindersicheren Etikett für Tablettenblister, für den Wettbewerb beworben. „Wir freuen uns, dass wir es mit unserer Etiketten-Entwicklung bis ins Finale des Wettbewerbs der hessischen Wirtschaft geschafft haben, der kreative Konzepte und zukunftsweisende Ideen auszeichnet und damit unsere innovative Arbeit würdigt“, sagte Reinhard Kuge, Geschäftsführer der Firma Faubel. „Unser Ziel ist, dass kindersichere Blisterverpackungen bald eine Selbstverständlichkeit sind.“ „Wer es hier ins Finale der besten Hessen schafft, ist in jedem Fall ein Gewinner“, betonte Weidemann bei seiner Ansprache – und die über 1000 Besucher des Unternehmertages spendeten üppigen Applaus. Die Bedeutung der Auszeichnung gerade für die mittelständischen Unternehmen hob Wirtschaftsminister Dieter Posch hervor: „Der Wettbewerb ‚Hessen-Champions’ spricht nicht nur bekannte Erfolgsunternehmen in Hessen an. Dieser Wettbewerb bietet gerade kleinen und mittleren Firmen die Chance, ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit, ihr Engagement am Arbeitsmarkt und ihre Innovationskraft zu präsentieren.“ (red)

Quelle: HNA

Kommentare