Feiermarathon über drei Tage

+
Kirmes in Gilserberg: Vom 30. August bis 1. September lassen es die jungen Burschen und Mädchen der Gemeinde richtig krachen.

Seit Januar sind die Burschen und Mädchen der Gemeinde Gilserberg schon fleißig mit den Vorbereitungen beschäftigt, um den Gilserbergern und möglichst vielen Gästen ein schönes Fest zu bieten.

Die Kirmes steht alljährlich im August ins Haus. Diesmal startet die Burschenschaft am Freitag, 30. August, ins Festwochenende.

Dabei bedarf der Feiermarathon einer umfassenden Planung. Schon im Januar fanden die ersten Sitzungen statt. Denn nicht nur über ein überraschendes und schwungvolles Programm haben sich die jungen Leute Gedanken gemacht, es galt auch, Dienste zu verteilen und Preise für die Tombola zu sammeln. Junge Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren halten die Fäden des Festes fest in Händen. Das Festgelände finden Besucher unterhalb des Kindergartens und der Hochlandhalle. Los geht’s am Freitag, 30. August, mit einer Beachparty und dem Diskoteam NSA. Am Samstag, 31. August, startet dann das große Burschenschaftstreffen im Festzelt. Für Partymusik sorgt die Band Cover-X.

Download

PDF der Sonderseite Kirmes Gilserberg

Der Sonntag, 1. September, beginnt mit dem Zeltgottesdienst und einem Frühschoppen. Ab 14 Uhr steht das Kinderfest auf dem Programm. Für die Jüngsten gibt es viele verschiedene Spielangebote. Die Erwachsenen können ihr Glück beim Nagelturnier auf die Probe stellen. Es gibt eine Freibier-Aktion. Im Zelt werden Kaffee und Kuchen angeboten.

In der Cocktailbar kann man ab dem späten Nachmittag Drinks genießen und entspannen. Ein DJ legt die passende Musik auf. Die Kirmesburschen bedanken sich schon jetzt für die gute Unterstützung. Tatkräftige Hilfe leistet jährlich die Feuerwehr: Die Einsatzkräfte helfen beim Zeltaufbau und dem Abbau. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.