Grischäfers Sommerfest: Feldscheune wurde zur Party-Kathedrale

+
Die Scheunenfest-Macher Heike Holzhauer, Gero Szech, Frank Holzhauer, Bettina Ferrari, Günter Koseck und Rainer Holzhauer (von links) an Instrumenten der Bigband „Vorsicht Gebläse“.

Merxhausen. Wenn der Weg zwischen Stoppelfeld und Scheune nicht mit dem Schlepper, sondern mit dem Edellimousinen-Shuttle zurückgelegt wird, dann ist Nordhessens beliebteste Sommerparty angesagt.

Die Grischäfer-Brüder Frank und Rainer Holzhauer hatten die imposante Feldscheune bei Merxhausen einmal mehr zur milieuverbindenden Party-Kathedrale gemacht: Drinnen brachte Bigband Vorsicht Gebläse den Tanzboden zum Brodeln, draußen umschmeichelte die laue Augustluft den Schulterbereich weiblicher Edel-Outfits.

Karohemdenträger ließen sich Scampi zum Schoppen schmecken, schrill gestylte Partylöwen griffen zu Aperol Spritz oder Champagner. Irgendwann fand sich jeder auf der Tanzfläche wieder, genoss die Sommernacht und hatte vielleicht noch das Glück, am Himmel eine Sternschnuppe zu erspähen. Die kommen zu dieser Jahreszeit so zuverlässig wie das Scheunenfest-Publikum – weit über 1000 Gäste dürften es gewesen sein.  (asc)

Quelle: HNA

Kommentare