Alarm am Freitag Nachmittag

Zwei Einsätze für Felsberger Feuerwehr

Felsberg. Zweimal musste die Feuerwehr Felsberg am Freitagnachmittag technische Hilfe leisten. Um 15.40 Uhr wurde ein Autobrand an der Kreuzung Beuernsche Straße/ Parkplatz gemeldet. Ein Ehepaar aus Felsberg war mit einem älteren Mercedes unterwegs, als plötzlich aus dem Motorraum starker Rauch austrat.

Geistesgegenwärtig lenkte der 83-jährige Fahrer das Auto auf den freien Platz in der Straße Zum Parkplatz.

Ein weiterer Autofahrer alarmierte die Feuerwehr. Aus einem defekten Schlauch im Motorraum war Öl ausgetreten. Die neun Einsatzkräfte, unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Klaus Hilgenberg bauten vorsichtshalber eine Wasserversorgung vom Tanklöschfahrzeug auf, brauchten aber nicht zu löschen. Die Feuerwehrleute sicherten während dieser Arbeiten die Einsatzstelle und regelten den Verkehr. Anschließend wurde das Fahrzeug, bis zum Eintreffen eines Abschleppunternehmens, von der Straße weggeschoben.

2,5 Kilometer lange Ölspur

Bei der Rückfahrt von dieser Einsatzstelle zum Feuerwehrhaus kam der nächste Alarm für die Felsberger Einsatzkräfte. Gemeldet wurde eine etwa 2,5 Kilometer lange Ölspur im Steinweg und der Altenburger Straße von Felsberg in Richtung Altenburg. Die Feuerwehr streute ab und stellte entsprechende Hinweisschilder auf. (zot)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA/Wenderoth

Kommentare