Felsberg: Kritiker fürchten Aus für Ortsumgehung

Ortsdurchfahrt in Felsberg

Felsberg. Der Vorstoß der Felsberger SPD, den Verlauf der geplanten Ortsumgehung in letzter Minute zu ändern, sorgt für Empörung bei den anderen Parteien: Sie befürchten, dass dies den Bau der Straße um weitere Jahre verzögert oder sogar der Todesstoß für das Projekt sein könnte.

 CDU, FDP, Grüne und Bürgermeister Volker Steinmetz (parteilos) kritisieren gemeinsam den Vorstoß der Sozialdemokraten und vor allem den Zeitpunkt: „Das ist, wie wenn man gerade auf der Zielgeraden ist und jemand beschließt, dass alle nun eine andere Strecke laufen müssen“, sagt Steinmetz.

Die Sozialdemokraten argumentieren, dass man mit der Änderung einem möglichen jahrelangen Prozess mit Grundstücksbesitzern vermeide und den Wünschen der Bürger nachkomme.

Der Vorschlag der SPD sieht eine Trasse südlich der bisher geplanten Strecke vor. (von Göran Gehlen)

Mehr in der gedruckten Ausgabe

Quelle: HNA

Kommentare