Felsberg: Zirkus Alfredo weiter in Finanznot

+
Verlassene Zirkuswagen: Auf einem Platz unterhalb der Brücke zwischen Gensungen und Felsberg stehen die Wagen des Zirkus Alfredo. Die Zirkustiere sind derzeit noch im Winterquartier in Niedervorschütz.

Gensungen. Rätsel um den Zirkus Alfredo: Der Zirkus verbrachte den Winter in einem Quartier in Niedervorschütz und möchte nun in Gensungen gastieren. Offensichtlich hat er jedoch Geldprobleme und kann sein Gastspiel nicht bezahlen.

Trauerspiel: Mit überwiegend platten Reifen stehen die Zirkus-Wagen in Gensungen.

Seit einer Woche stehen die Wagen vom Zirkus Alfredo auf dem Platz unterhalb der Brücke von Gensungen nach Felsberg, ohne dass etwas passiert. Auch die Anwohner wundern sich über die roten Zirkus-Wagen, die mit überwiegend platten Reifen auf dem Platz stehen.

Auf Nachfrage der HNA sagt eine Mitarbeiterin vom Zirkus Alfredo, man wolle in Gensungen gastieren. Wann genau das Zirkuszelt aufgebaut werden soll und die Vorstellung losgehe, wisse man noch nicht.

Bei der Stadt Felsberg hat man am Freitag das erste Mal von einem geplanten Gastspiel gehört. „Anfangs ging es nur darum, ob der Zirkus die blanken Wagen auf dem Platz abstellen kann“, sagt ein Mitarbeiter der Stadt Felsberg. Dies wurde dem Zirkus Alfredo erlaubt.

Dann baten die Zirkusleute die Stadt darum, auf dem Platz in Gensungen ihr Zelt aufschlagen zu dürfen. Man wolle gern gastieren, habe aber kein Geld.

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Von Verena Koch

Quelle: HNA

Kommentare