TSV Wollrode feierte Kommers zum 100-jährigen Bestehen und ehrte treue Mitglieder

Ein Fest für die Blau-Weißen

Verdiente Vereinsmitglieder: Unter anderem wurden acht Männer und eine Frau vom TSV 1912 Wollrode mit der Silbernen und Goldenen Verdienstnadel ausgezeichnet. Lothar Barthel bekam die große Ehrenurkunde verliehen. Fotos: V. Koch

Wollrode. Festlich gekleidet feierten die Mitglieder des TSV 1912 Wollrode am Freitag im Wollröder Krug ihren Kommers. Dabei blickten die Mitglieder auf 100 Jahre bewegte Vereinsgeschichte zurück.

Zum Fest sang der Wollröder Gesangverein den Mitgliedern des TSV und ihren Gästen zu Beginn des Abends ein Ständchen. Zum Gratulieren war auch Staatssekretär und Schirmherr des TSV Wollrode, Mark Weinmeister, gekommen.

„Ich war der festen Überzeugung, dass in Wollrode schon Handball gespielt wurde, als die Römer hier durchgezogen sind“, sagte Weinmeister in seiner Festrede zum 100-jährigen Jubliläum des Vereins.

Spielmann: Wilfried Sommer spielte Querflöte.

Der Vorsitzende des Turngaus Fulda-Eder, Wilfried Sommer, hatte eine besondere Überraschung im Gepäck. Eine Fotografie des Spielmannszugs aus dem Jahr 1924 in der Festschrift des Vereins inspirierte Sommer dazu nach über dreißig Jahren wieder zur Querflöte zu greifen. Bei dem von ihm gespielten Turnermarsch – bei dem Georg Margraf vom TSV den Tambourmajor gab – summte der ganze Saal leise mit.

Für großen Jubel sorgte das Geschenk des Ersten Kreisbeigeordneten Winfried Becker: Er „schenkte“ dem Verein eine Baugenehmigung für ihr Zelt. Um diese musste der TSV im vergangenen Sommer kämpfen.

Der Verein in Blau-Weiß ist eine feste Institution in Wollrode. Das sieht man schon an den Mitgliederzahlen. Bei einer Zahl von 610 Einwohnern hat der TSV 526 Vereinsmitglieder. 66 davon wurden beim Kommers für ihr Engagement ausgezeichnet.

Dafür hatte der Archivar Georg Margraf für jeden Geehrten kurze Videos mit alten Fotos zusammen geschnitten. „Ich wollte damit zeigen, was die einzelnen Leute alles für den Verein getan haben“, sagt Margraf.

Quelle: HNA

Kommentare