Adventsnachmittag auf dem Marktplatz: Trompetenspiel, Verlosung und Leckereien

Fest fröhlich begrüßen

Kletterpartie am Brunnen: Auch die Kinder hatten beim vierten Adventsnachmittag ihren Spaß und machten es sich kurzerhand im Oberaulaer Marktbrunnen bequem. Fotos: Rose

Oberaula. Fröhliche Vorweihnachtsstimmung machte sich am Samstag auf dem Oberaulaer Marktplatz breit: Zum vierten Mal hatte der Verkehrs- und Gewerbeverein Oberaula zum Miniatur-Markttreiben am Fuße der Kirche eingeladen.Den Platz schmückten ein großer Tannenbaum und niedliche Holzbuden, aus dessen Luken so manche Leckerei verkauft wurde.

Hoch oben aus dem Kirchturm erklang Weihnachtsmusik: Die Bläser Björn Diehl, Patrick Grein und Stefan Völker stimmten die Menschen mit den Klängen ihrer Instrumente mal heiter, mal besinnlich auf das nahende Fest ein.

Den Turm hinauf

Wer wollte, konnte mit Pfarrer Rainer Knoth den Turm besteigen und sich die kleine, aber feine Ausstellung zur Geschichte des Gotteshauses ansehen. Aus den Buden dampfte und duftete es verführerisch. Fabian Diebel, Robin Neumann und Leon Koch vom Jugendrotkreuz bedienten nach kurzer Anleitung zwei Waffeleisen, um die Gäste mit heißen Süßigkeiten zu versorgen.

Während der Waffelteig im vergangenen Jahr bei minus 18 Grad eingefroren war, hatte der Verein diesmal vorgesorgt – und entsprechend wurden die Teigschüsseln von praktischen Taschenwärmern gleichmäßig temperiert.

Bei Punsch und Glühwein, in der Hand eine deftige Bratwurst, standen die Menschen am lodernden Feuer beisammen und genossen das tief verschneite Gemeindebild. Wer sich ein wenig bewegen wollte, schaute beim Verkehrsverein vorbei und griff in die Lostrommel. In der Weihnachtsverlosung gab es Praktisches und Dekoratives von den Oberaulaer Geschäftsleuten zu gewinnen. Im Licht der Kerzen und Lichter klang der Nachmittag gemütlich aus.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare