Showprogramm zum Geburtstag: Reit- und Fahrverein Schrecksbach feierte

Fest für Ross und Reiter

Kutschfahrt für Ehrengäste: Petra Schnell und Tamara Pohl (in Tracht) chauffierten Bürgermeister Erich Diehl und Pfarrer Matthias Müller durch das Dorf zur Reitanlange. Fotos: Rose

Schrecksbach. In Schrecksbach waren am Sonntag nicht nur alle Zweibeiner, sondern wohl auch alle Vierbeiner unterwegs: Zumindest herrschte ein reges Treiben und jede Menge Hufgetrappel rund um die Anlage des Reit- und Fahrvereins. Grund zum Feiern hatten die 180 Mitglieder allemal. Vor genau 30 Jahren, im Januar 1981, gründete sich der Verein, der sich zu zwei Dritteln aus Kindern und Jugendlichen zusammen setzt. Am Sonntag feierten die Mitglieder ihr Jubiläum mit einem großen Fest.

Während zur Mittagszeit die ersten Besucher zu Fuß in Richtung Gelände strömten, durften zwei Schrecksbacher einen besonderen Service genießen: Bürgermeister Erich Diehl mit Ehefrau Edith und Pfarrer Matthias Müller samt Töchterchen nahmen in der Ortsmitte in einer geschmückten Kutsche Platz. Chauffiert wurden sie von Petra Schnell und der als Schwälmerin gekleideten Tamara Pohl.

Für den Geleitschutz hoch zu Ross sorgten Hans Hahn, Lena Kraus und Julian Schnell. Wolfgang Kalbfleisch und Sohn Philipp lenkten einen Sulky, gezogen von Shetlandpony Maxi, durchs Dorf. Mit viel Applaus wurde das Gespann schließlich in der Reithalle empfangen. Erich Diehl erinnerte an manchen Kraftakt des Vereins: Etwa den Hallenbau im Jahr 2000, der nur mit viel Eigenleistung realisiert werden konnte. Für ein Polster in der Vereinskasse sorgte deshalb zum Geburtstag eine Tombola. Zu gewinnen gab es Welsh-Ponystute Bella, weiterhin eine Schweinehälfte sowie ein Rundflug über die Schwalm.

Doch die Besucher griffen nicht nur in den Lostopf: Auch Würstchen und Kuchen gingen flott über den Tresen. 50 Helfer, darunter auch Freiwillige anderer Vereine, bereiteten den Gästen einen rundum gelungenen Tag. Dazu gab es in der Reithalle jede Menge zu sehen. Die Voltigier-Kinder turnten auf Schulpferd Anton, Freizeitreiter und Springreiter präsentierten jeweils eine eigene Show. Lisa Bechtel zeigte auf Scarlett eine Dressur, Tobias Maus beeindruckte im Westernsattel. Der Geburtstag ging gebührend zu Ende: Nämlich mit einer Vereins-Quadrille unter der Leitung von Walter Schnell.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare