Bezirkslandfrauenvereinigung Ziegenhain blickte auf 50-jähriges Bestehen zurück

Fest in Schwarz und Weiß

Jubiläumsfeier: Unter dem Motto Black and White stand die Feier zum 50-jährigen Bestehen des Bezirkslandfrauenvereins im Bergschlösschen in Sachsenhausen. Fotos: privat

Schwalm. Unter dem Motto Barbecue-Black and White trafen sich 80 Gäste zur dritten Jubiläumsveranstaltung zum 50-jährigen Bestehen des Bezirkslandfrauenvereines Ziegenhain. Das Fest wurde im Bergschlösschen in Sachsenhausen gefeiert.

Dem Motto gemäß kamen die Landfrauen und mit ihren Männern in Schwarz und Weiß, sodass dies mit der entsprechenden Dekoration ein stimmiges Bild ergab.

Im Garten des Bergschlösschens wurden die Besucher mit einem Glas Sekt durch die Vorsitzenden begrüßt. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Geh aus mein Herz“ begann der offizielle Teil der Feier. Renate Ehrhardt, Vorsitzende aus Berfa, verlas in ihrer Begrüßungsrede einen Brief der früheren, langjährigen Vorsitzenden Marianne Kaufmann. Darin beschrieb sie die Anfänge der Landfrauenarbeit vor 50 Jahren in der Region, deren Ziele und Weiterentwicklung.

Weißstickerei

Renate Ehrhardt überbrachte auch Grüße von Barbelies Schäfer aus Willingshausen, die viele Jahre als Geschäftsführerin und Vorsitzende im Verein tätig war. Einen ganz besonderen Verdienst hat sie sich durch die Weitergabe ihres Wissens um die „Schwälmer Weißstickerei“ erworben. Durch ihr Engagement ist diese alte Handwerkskunst weit über die Grenzen Hessens bekannt.

Ihr zu Ehren wurde eine kleine Ausstellung besonders schöner Stickereien präsentiert. Die Stücke wurde von der Stickerin Erika Wenzel aus Sachsenhausen zur Verfügung gestellt.

Diese Präsentation passte durch die schwarz-weißen Elemente wiederum sehr gut zum Motto des Tages. Wie bei den vorigen Veranstaltungen hatte Marlies Rininsland (Obergrenzebach) zahlreiche Details zu einem stimmungsvollen Gesamtbild arrangiert. Dabei regten Mappen mit Reiseberichten und kleine Fotos aus der Vereinsvergangenheit zu Gesprächen und Erinnerungen an.

Ein Thema beim Rückblick auf die vielschichtige und lange Vereinsgeschichte waren die zahlreichen Studienfahrten. Dabei wurde ein Bericht einer Reise durch Südengland unter dem Motto „Auf den Spuren von König Artus“ von Geschäftsführerin Angelika Schneider vorgelesen.

Damit die Landfrauen ihr Jubiläum auch richtig feiern konnten, gab es Köstlichkeiten vom Grill und eine Auswahl schmackhafter Salate. Musikalisch umrahmt wurde die Feier im Sachsenhäuser Bergschlösschen von der Kuhlo-Bläsergruppe Gilserberg unter der Leitung von Richard George. (ras)

• Die Reihe der Jubiläumsveranstaltungen zum 50-jährigen Bestehen wird im November in der Kulturscheune in Berfa fortgesetzt. Das Motto der letzten Veranstaltung: Wein- und Genussabend.

Quelle: HNA

Kommentare