Aktionstag auf dem Alleeplatz demonstrierte die Leistungsfähigkeit des Brandschutznachwuchses

Feuer und Flamme für die Jugendwehr

+
Mit Freude bei der Sache: Johannes Köhler (15) und Marvin Wiegand (11), beide aus Michelsberg, waren am Samstag Teilnehmer.

Schwalmstadt. Am Aktionstag der Stadtjugendfeuerwehr Schwalmstadt beteiligten sich am Samstag zahlreiche junge Brandschützer. Auf dem abgesperrten Alleeplatz in Ziegenhain gab es verschiedene Übungs-, Ausbildungs- und Informationsstationen, die es zu absolvieren galt.

Wir möchten uns auch als Stadtjugendfeuerwehr der Öffentlichkeit und natürlich allen Jugendlichen präsentieren, vielleicht finden sich ja so noch mehr Nachwuchskräfte“, so Andreas Dreißigacker, Stadtjugendwart Schwalmstadt.

Am Nachmittag wurde es ernst, es stand die Einsatzübung an der Grundschule Alleeplatz auf dem Programm. Das Übungsszenario war besonders darauf ausgerichtet, dass die verschiedenen Jugendfeuerwehren Gelegenheit hatten, gemeinsam zu üben. Dies soll laut Andreas Dreißigacker den Zusammenhalt und die Kommunikation unter den Ortsteilabteilungen fördern.

Die zahlreich erschienenen Zuschauer applaudierten zur gezeigten Leistung.

Ab 17 Uhr wurden Jugendflammen verliehen. Die Auszeichnung für den Feuerwehrnachwuchs gibt es für drei verschiedene Anforderungsstufen, etwa den 16-stündigen Erste-Hilfe-Lehrgang.

Die jungen Leute ließen den aktionsreichen Tag mit einem gemeinsamen Grillfest ausklingen. (zjh)

Quelle: HNA

Kommentare