Drama in Kleinenglis

56-Jährige starb bei Wohnhausbrand in Kleinenglis

Kleinenglis. Eine Frau ist bei einem Wohnhausbrand am Wiesenweg im Borkener Stadtteil Kleinenglis am Donnerstagmorgen ums Leben gekommen. Feuerwehrleute bargen die Frau aus dem Erdgeschoss des brennenden Hauses.

Nachbarn hatten um 7.17 Uhr die Feuerwehr alarmiert, weil sie Rauch aus dem Haus haben aufsteigen sehen. Als die Feuerwehren aus Kleinenglis und Borken kurz darauf in der Wiesenstraße ankamen, drangen bereits dicke Rauchschwaden aus dem Haus.

Mit Atemschutzgeräten kämpften sich die Feuerwehrleute durch das völlig verqualmte Gebäude und suchten nach der als vermisst geltenden Frau. Wenig später fanden sie die leblose 56-jährige Bewohnerin im Untergeschoss.

Zeitgleich deuteten dichte Rauchschwaden, die aus dem Dach drangen an, dass sich das Feuer auch dorthin ihren Weg gebahnt hatten. Bald darauf schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl. Nun bekämpften die Borkener Feuerwehrleute mit ihrer Drehleiter den Brand auch von oben. Doch ihr Einsatz verhinderte nicht, dass sich das Feuer im gesamten Dachgeschoss ausbreitete und die Flammen letztlich an mehreren Stellen durch das Dach schlugen.

Dachgeschoss mit Löschschaum geflutet

Um die Flammen im Dachgeschoss so schnell wie möglich einzudämmen, fluteten die Feuerwehren das Dachgeschoss mit Löschschaum. Aus Sicherheitsgründen mussten alle Feuerwehrleute, die noch im Haus waren, um nach möglichen weiteren Opfern zu suchen, das Gebäude umgehend verlassen. Ihre Befürchtung bestätigte sich nicht, der mit im Haus lebende 32-jährige Sohn der Bewohnerin wurde von der Polizei an seiner Arbeitsstelle erreicht.

Eine Tote bei Wohnhausbrand in Kleinenglis

Zur Unterstützung der Borkener Feuerwehren wurden auch die Drehleiter und das Tankfahrzeug der Fritzlarer Wehr angefordert. Insgesamt waren über 70 Helfer im Einsatz. Wann der Brandort von den Ermittlern der Kripo Homberg betreten werden kann, steht noch nicht fest. Die Brandursache ist noch unklar, der Schaden wird auf 250.000 Euro geschätzt, so die Polizei.

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © HNA/Zerhau

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion