Feuer im Melsunger Awo-Altenzentrum - Gebäude musste evakuiert werden

Melsungen. Im Melsunger Awo-Altenzentrum ist am Montagmittag ein Feuer ausgebrochen. Zahlreiche Bewohner mussten aus dem Gebäude geholt werden. Nach ersten Informationen sind Schweißarbeiten am Dachstuhl eines Anbaus Ursache für den Brand.

Betroffen war der Anbau des Dr.-Horst-Schmidt-Hauses am Lindenberg. Dort laufen Erweiterungsarbeiten. Mitarbeiter der vor Ort arbeitenden Firmen hatten gegen 13.30 Uhr Rauch im Dachstuhl bemerkt, kurze Zeit später stand der komplette Dachstuhl in Flammen. Die alarmierten Feuerwehren aus Melsungen, den Orteilen und aus anderen Gemeinden löschten den Brand. Verletzt wurden niemand. Allerdings brannte der Dachstuhl komplett aus.

24 Wohneinheiten mussten evakuiert werden. 18 der 24 Bewohner wurden ins Melsunger Krankenhaus gebracht, bis geklärt ist, wo sie in nächster Zeit untergebracht werden können.

Feuer im Melsunger Awo-Altenzentrum

Die genaue Brandursache ist laut Polizei noch nicht bekannt, Ermittler der Kriminalpolizei Homberg sind vor Ort. Nach Zeugenaussagen könnten Schweißarbeiten am Dachstuhl Auslöser gewesen sein. Der Schaden wird auf eine Million Euro geschätzt.

Artikel aktualisiert um 17.30 Uhr.

Sämtliche Feuerwehren der Stadt Melsungen und der Nachbargemeinden bekämpften das Feuer. Es wurde Verstärkung aus Homberg angefordert. Später rückten weitere Einsatzkräfte mit Atemschutz aus Schwalmstadt und Felsberg an. Zwei Sanitätszüge waren im Einsatz, um die Bewohner zu versorgen. Insgesamt waren über 154 Brandschützer und Rettungskräfte aus dem ganzen Landkreis im Einsatz.

Mehr Informationen folgen.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion