Feuerwehr Balhorn schenkte Jugendlichen Brandmelder zur Konfirmation

+
Überreichten Konfirmandin Jana Müller ein besonderes Geschenk: Jugendwartin Tina Albert, Stellvertretender Wehrführer Karsten Mathe, Uwe Mathe und Wehrführer Oliver Lenz (von links). Foto: nh

Balhorn. Jugendarbeit und Brandschutz hat die Feuerwehr Balhorn in einer gelungenen Aktion miteinander verbunden – sie gratulierte den 14 Konfirmanden des Ortes und schenkte ihnen einen Rauchmelder.

„Unser Ziel ist es, den Bürgern die Arbeit und Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr näher zu bringen und so vielleicht die ein oder andere als Mitglied zu gewinnen“, sagt Ramona Grede, Pressesprecherin der Feuerwehr Balhorn. Die Rückmeldung von den Konfirmanden und ihren Gästen sei bisher immer positiv gewesen. Besonders bei den Jüngeren, löse die Anfahrt mit dem großen Löschfahrzeug Begeisterung aus.

Jugendarbeit sei wichtig um den Fortbestand der Freiwilligen Feuerwehr zu sichern. „Der demographische Wandel kommt und die Kids von heute sind unsere Zukunft“, sagt Wehrführer Oliver Lenz. „Wir haben die Aktion in diesem Jahr bereits zum vierten Mal organisiert und glauben, das sie erfolgreich ist“, sagt Grede. In den vergangenen Jahren habe man einen Zuwachs in der Jugendsparte verzeichnen können.

Zusätzlich zum vom Feuerwehrverein gesponserten Feuermelder bekamen die Jugendlichen Informationen über vorbeugenden Brandschutz. Für das Verschenken von Feuermeldern habe man sich entschieden, um einen Denkanstoß zu liefern. „Wir haben das Gefühl, dass Feuermelder als Brandschutz nicht ernst genommen werden und das obwohl sie bald Pflicht sind“, sagt Grede. (pm)

Quelle: HNA

Kommentare