Gasleck: Wehr schloss das Hauptventil

Rommershausen. Im Bahnhofsweg waren am Donnerstag gegen 15.40 Uhr mehrere Feuerwehren im Einsatz. Ein Hausbesitzer hatte im Garten vor seinem Einfamilienhaus mit der Heckenschere die Leitung zu einem Gastank angeschnitten.

Darauf trat sofort Gas aus, und der Mann alarmierte die Feuerwehr. Einsatzkräfte der Rommershäuser Wehr öffneten mit dem noch rechtzeitig herbeigebrachten Schlüssel die Verschlusskappe des Tanks und drehten das Hauptventil zu, berichtete Wehrführer Markus Vettel.

Der Einsatz, bei dem die Wehren aus Rommershausen, Dittershausen, Treysa und Ziegenhain mit 35 Kräften dabei waren, dauerte zehn Minuten. (jkö)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Pixelio

Kommentare