Tier war eingeklemmt

Feuerwehr rettet kleinen Waschbären

+
Hilflos eingeklemmt: Der kleine Waschbär steckte in einem Spalt.

Felsberg. Ein junger Waschbär war am frühen Samstagmorgen in den etwa 20 Zentimeter breiten Schlitz zwischen zwei Mauern geraten. Bewohner des Hauses im Felsberger Steinweg hatten das Tier quietschen hören.

Als sie nachsahen, bemerkten sie das kleine Tier, das von selbst nicht mehr ins Freie gelangen konnte. Sie riefen daraufhin einen Felsberger Jäger zu Hilfe. Auch mit einem Brett, das man in den Mauerspalt gestellt hatte, konnte dem Tier nicht geholfen werden. Daraufhin ließ der Jäger die Felsberger Freiwillige Feuerwehr zur Unterstützung alarmieren.

Mit dem Einsatzstichwort Tierrettung löste die Rettungsleitstelle in Homberg um 9.26 Uhr Alarm für die Einsatzkräfte aus. Unter der Leitung von Wehrführer Ullrich Wagner wurde das Tier nach kurzer Zeit aus dem 1,50 Meter tiefen Spalt gerettet. Dazu wurden die Hinterpfoten des etwa drei Monate alten Waschbären in einer Schlinge gefangen und das Tier daran nach oben geholt. Danach wurde es an den Jäger übergeben. Nach dem ersten Augenschein des Jägers hatte der Kleine bei der Aktion keinen Schaden genommen. (zot)

Quelle: HNA

Kommentare