Feuerwehr Treysa rückte mit Löschzug aus: Nur ein defekter Rauchmelder

Treysa. Zu einem Wohungsbrand wurde die Feuerwehr Treysa am Montag gegen 19 Uhr gerufen. Vor Ort stellten die Feuerwehrleute fest, dass es sich nur um einen defekten Rauchmelder handelte.

Ein piepsender Rauchmelder setzte am Montag gegen 19 Uhr die Feuerwehr Treysa in Aufruhr. Bewohner eines Mehrfamilienhauses Am Alten Bassin in Treysa hatten die Leitstelle über einen piepsenden Melder und Brandgeruch informiert. Der Mieter der Wohnung sei nicht zu Hause. Daraufhin rückte die Treysaer Feuerwehr mit einem Löschzug, der Drehleiter aus Ziegenhain und insgesamt 24 Mann aus.

Vor Ort konnte die Feuerwehr vom vermeintlichen Wohnungsbrand allerdings weder Rauch noch Feuer entdecken, berichtete Stadtbrandinspektor Thomas Thiel. Als die Feuerwehr die Wohnungstür aufbrechen wollte, kam der Bewohner nach Hause.

Im Flur, so Stadtbrandinspektor Thiel weiter, piepste der Rauchmelder. Offensichtlich war der Melder defekt oder die Batterie leer, denn als die Feuerwehr den Melder abmontierte, verstummte der Dauerton. (ras)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion