Feuerwehrauto landete im Straßengraben

Schlierbach. Fünf leicht verletzte Feuerwehrleute und ein Schaden in Höhe von 8000 Euro gab es nach einem Unfall, der sich am Samstag gegen 14.30 Uhr zwischen Schlierbach und Waltersbrück ereignet hat.

Wie die Polizei mitteilte, war ein mit fünf Männern der Wasenberger Feuerwehr besetzter Mannschaftsbus von Schlierbach nach Waltersbrück unterwegs.

In einer Rechtskurve kam der Wagen auf einem Dieselfleck ins Schleudern. Das Heck brach nach rechts aus, dann schleuderte das Fahrzeug über die Straße und blieb auf der linken Fahrbahnseite im Straßengraben liegen. 

Dabei riss die Frontscheibe des Fahrzeugs, das auf der linken Seite völlig verbeult wurde. Die fünf Feuerwehrleute befreiten sich selbst und wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Ziegenhain gebracht. (ras)

Quelle: HNA

Kommentare