THW: Christiane Volkmer ist nun geprüfte Aktive

Wolfhagen/Kassel. Man sieht ihr an, dass sie mit Spaß bei der Sache ist. Christiane Volkmer aus Wolfhagen hat Freude an der Arbeit mit technischem Gerät. Seit Samstag ist die 43-Jährige geprüfte Aktive des Ortsverbandes Wolfhagen des Technischen Hilfswerks (THW).

Christiane Volkmer

Mit 27 anderen Prüflingen aus neun nordhessischen Ortsverbänden bestand sie mit Bravour die Abschlussprüfung der Grundausbildung. Damit darf sie künftig bei Einsätzen dabei sein. Ebenfalls erfolgreich waren Max Dreisvogt, Jeanette Keil, Christopher Ludwig und Peter Ludwig vom THW-Ortsverband Kassel.

Schon seit vielen Jahren ist die aus Kassel stammende Volkmer eng mit der Hilfsorganisation verbunden. Schließlich ist Lebensgefährte Jörg Zuschlag ebenfalls bei der Bundesanstalt dabei. „Das war sein Hobby“, sagt die gelernte Medizinisch Technische Assistentin, die in einer Arztpraxis arbeitet.

Vor zwei Jahren ist dann selbst aktives Mitglied geworden, weil sie Spaß an der Technik hat. „Die Gemeinschaft beim THW ist einfach super“, lobt sie. Inzwischen beherrscht Volkmer den Umgang mit den vielen technischen Geräten fast schon im Schlaf. Mit einem Hebekissen, das tonnenschwere Lasten bewegen kann, geht sie genauso souverän wie mit einer Hochleistungspumpe für Wasser um.

Fotostrecke: Feurige Übung beim THW

Feurige Prüfung beim THW

Bei der Grundausbildungsprüfung musste sie an sieben praktischen Stationen unter Beweis stellen, dass sie alle für einen Einsatz wichtigen Handgriffe und Techniken beherrscht. Dazu gehörte zum Beispiel auch das Ersticken von Flammen an einer Puppe. Außerdem gab es für die Helferin eine schriftliche Prüfung, bei der sie ihr theoretisches Wissen unter Beweis stellen musste.

Welche Funktion Volkmer nach der erfolgreichen Prüfung im Ortsverband Wolfhagen des Technischen Hilfswerks übernehmen wird, ist noch nicht ganz klar. Sie hat aber einen großen Wunsch. Sie kann sich gut vorstellen, eine Spezialausbildung für die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen zu absolvieren. „Die Arbeit mit den Pumpen macht mir besonders Spaß“, sagt sie und lacht. (bsc)

Quelle: HNA

Kommentare