Gartencenter Meckelburg spendete Ausstellungseinnahmen für bedürftige Menschen

Finanzspritze für Schwälmer Tafel

Bares für Bedürftige: Marktleiterin Martina Nau überreichte die Spende an Erika Unger und Ingela Rheinwald (von links). Foto: Rose

Schwalmstadt. Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gab es jetzt für die Schwälmer Tafel: Das Gartencenter Meckelburg spendete der Einrichtung 1300 Euro. Der Betrieb hatte das Geld an den beiden Adventsausstellungen gesammelt. Der Erlös stammt aus den Einnahmen für Würstchen, Kuchen und Getränke.

„Wir werden das Geld wieder für Schulgutscheine sowie für die Unterhaltung unseres Fahrzeuges verwenden“, erklärten die Tafel-Mitarbeiterinnen Ingela Rheinwald und Erika Unger. Derzeit versorgt die Schwälmer Tafel 271 Erwachsene und 160 Kinder mit Lebensmitteln. „Bei uns ist der Anteil der bedürftigen Kinder mit 37 Prozent wesentlich höher als der bundesdeutsche Durchschnitt, der bei 23 Prozent liegt“, erläuterte Rheinwald. Das Gartencenter unterstützt mit regelmäßigen Aktionen Institutionen und Vereine in der Schwalm. Außerdem legen die Mitarbeiter für ein Patenkind von Plan International zusammen. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare