Ausbildungsmesse Café Beruf mit vielen regionalen Betrieben am 17. März

Firmen laden zum Schnuppern

Bad Emstal. Die Ausbildungsmesse Café Beruf findet am Samstag, 17. März, in der Christine-Brückner-Schule in Sand statt. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Anwaltskanzlei Maurer wird die Veranstaltung nun zum wiederholten Mal angeboten.

Schüler können mit zahlreichen Firmen, die sich an der Messe beteiligen, in Kontakt treten und sich über verschiedene Ausbildungsberufe informieren. Zwischen 10 und 14 Uhr wird es diverse Workshops und Vorträge geben. Diese sollen den Schülern sowie deren Eltern die Möglichkeit geben, aktiv Wissenswertes zum Thema Bewerbung, zu Berufsbildern und zum freiwilligen sozialen und ökologischen Jahr zu erfahren.

Die Jugendlichen können Bewerbungsgespräche trainieren und ihre Eignung für bestimmte Berufszweige testen. Die Schüler können vor Ort unter Anleitung eine kurze Bewerbung verfassen, diese direkt bei den Ausstellern abgeben und dort nachfragen, was sie bei ihrer Bewerbung noch beachten sollten. Zudem erhalten sie ein Feedback über die persönlichen Stärken und Schwächen.

Direkt bewerben

Die Unternehmen bringen viele verschiedene Ausbildungsplätze für 2012 und 2013 sowie Praktikumsplätze mit. Den Schülern wird daher unmittelbar vor Ort die Möglichkeit geboten, sich für Ausbildungs- und Praktikumsplätze zu bewerben. Beim Herstellen eines Tischschraubstocks können sie selbst handwerklich tätig werden. Ein allgemeiner Wegweiser zu den Ausstellern und den Workshops findet sich im Eingangsbereich der Christine-Brückner-Schule sowie am Organisationsstand der Bürogemeinschaft Göhlich, Maurer und Wolski. Der Eintritt zur Messe ist frei. Der Förderverein der Schule kümmert sich um Speisen und Getränke.

An der Ausbildungsmesse beteiligen werden sich das ASB Altenzentrum Sand, der Friseursalon Liebal, die Bäckerei Oliev, die Tischlerei Bubenheim, die Barmer GEK, die AOK, Bombardier, die Eon Mitte AG, Daimler, der dm-Drogeriemarkt, Hewi, VW-Coaching, die Bundespolizeiakademie, die Wehrdienstberatung Kassel, der Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufsförderung mit dem großen Infomobil, welches auf dem Schulhof der Grundschule stehen wird. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare