Über 100 Modellmaschinen auf dem Boden und in der Luft waren zu sehen

Über 1000 Zuschauer kamen zur Modellflugshow in Melsungen

+

Melsungen. Der Siebenstern oberhalb von Melsungen war am Wochenende das Mekka der Modellflieger. Aus dem ganzen Bundesgebiet waren 70 Bastler mit ihren Maschinen gekommen. Dort boten sie den über 1000 Zuschauern eine tolle Flugshow.

Die Modellflieger waren der Einladung des Flugmodellsportvereins Melsungen auf dessen Vereinsgelände gefolgt. Vom kleinen Modell mit knapp zwei Kilogramm bis hin zur Schwergewichtsklasse mit 39,5 Kilogramm war alles da, was das Modellbau-Fliegerherz höher schlagen ließ.

Modellflieger über Melsungen

Das Schwergewicht hatten Renate und Franz Kyser vom Niederrhein im Gepäck. Die beiden sind seit fast 60 Jahren begeisterte Modellflieger und seit vielen Jahren Stammgäste in Melsungen. Die Ryan YPT 16 ist der Nachbau einer Militärausbildungsmaschine aus den 30er-Jahren und hat einen 240 Kubikzentimeter Motor mit 25 PS.

300 Stundenkilometer schnell

Mit knapp 300 Stundenkilometern war der mit zwei Turbinen angetriebene Jet von Thomas Naumann über der Fluganlage unterwegs. Das Original, die Tutor CT 114, ist bei der kanadischen Luftwaffe als Kunstflieger im Einsatz.

Die große Leidenschaft von Stefan Wachsmuth sind Helikopter. Beim Flugtag am Siebenstern hatte er zwei Maschinen dabei, die speziell für den Kunstflug konstruiert wurden. Vor einigen Wochen war Wachsmuth bei der Kunstflug-Weltmeisterschaft für Modellflieger in Italien für seinen Melsunger Verein am Start und belegte als bester Deutscher den 14. Platz unter 70 Teilnehmern.

Wie Jochen Schumann, Vorsitzender vom Flugmodellsportverein Melsungen, sagte, wird alle zwei Jahre ein Großflugtag am Siebenstern ausgerichtet. In diesem Jahr war das Wetter zwar grenzwertig, weil Windböen bei Start und Landung Probleme machten. Aber dennoch konnte das geplante Flugprogramm durchgezogen werden.

Bereits am Freitagabend trafen sich die Modellflieger zum illuminierten Nachtflug. Bereits dafür kamen über 500 Gäste auf die Anlage.

Der Flugmodellsportverein Melsungen besteht seit 1969 und hat zurzeit 135 Mitglieder, darunter 30 Jugendliche. Zwei von ihnen, Philipp Ruppert und Adrian Krigisch, werden mit ihren Flächenflugzeugen Ende der Woche am Endlauf der Deutschen Meisterschaft in Birkenfeld im Saarland teilnehmen.

Kontakt: Flugmodellsportverein Melsungen, Vorsitzender Jochen Schumann. Tel. 0 56 61/ 5 16 21. E-Mail: jochenschumann@t-online.de. www.fsm69.de

Quelle: HNA

Kommentare