Gudensberger Viehmarkt mit Party, Tierschau und vielen Angeboten für Familien

Da fliegen die Kaninchen

Flughasen: Beim Viehmarkt in Gudensberg gehen am Samstag Kaninchen beim Kaninhop an den Start. Foto: dpa

Gudensberg. Jahrmarktrummel, Livemusik, Landwirtschaft und Gewerbeschau: Der Gudensberger Viehmarkt hat wieder viel zu bieten. Gefeiert wird von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 2. September, auf dem Festplatz am Alten Sportplatz.

Los geht’s am Freitag um 20 Uhr mit der Reiner-Irrsinn- Show. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr heizt der Entertainer aus Homberg auch bei der 78. Auflage des Viehmarktes den Besuchern im Festzelt ordentlich ein.

Deutlich ruhiger geht es dann am Samstagnachmittag zu: Unter dem Motto „Leben auf dem Land“ finden von 14 bis 18 Uhr Vorführungen von exklusiven Rinder- und Schafsrassen sowie eine Kaninchenschau statt.

Höhepunkt in diesem Jahr ist die Kaninhop-Show (15 bis 16.30 Uhr) mit Sandra Piontek aus Guxhagen. Als Kaninhop bezeichnet man eine Sportart, bei der Hauskaninchen dazu animiert werden, über eine Strecke mit Hindernissen zu springen. Dazu wird eine Hindernisbahn aufgebaut, die dem Parcours beim Springreiten ähnelt – die Hindernisse sind natürlich bedeutend kleiner, aber immerhin bis zu einem halben Meter hoch.

Die Kaninchen werden an einer Leine durch die Bahn geführt. Das Kaninchen, das seine Strecke in der kürzesten Zeit bei geringster Anzahl von Fehlern bewältigt, ist der Gewinner. Sandra Piontek hat mit ihrem Kaninchen schon zahlreiche Turniere gewonnen und zählt zu den besten Kaninhoppern in Deutschland. Am Samstag wird zudem die Gewerbeschau im Chattengau um 11 Uhr eröffnet. AmAbend spielt die fränkische Partyband „Die Wiesenfelder“ zum Tanz im Festzelt auf.

Zu den Höhepunkten am Sonntag zählen die Gewerbeschau (11 bis 18 Uhr) sowie die Vorführungen von Rettungsübungen durch die Feuerwehr der Stadt Gudensberg und das Rote Kreuz, die um 16 Uhr auf dem Freigelände beginnen.

Der Viehmarktmontag beginnt um 13.30 Uhr mit einem Familiennachmittag auf dem Festplatz. Dort erhalten Familien vergünstigte Angebote bei Fahrgeschäften, Gewinnspielen und Imbissbuden. Am Abend spielen die „Wild Birds“ im Festzelt. Den Abschluss des Viehmarkts bilden der Lampionumzug zur Märchenbühne im Stadtpark (20 Uhr) sowie ein Feuerwerk um 22 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. (may)

Quelle: HNA

Kommentare