Tanz- und Trachtengruppe feierte 35-jähriges Bestehen

Flimm sang Musicalhits zum Geburtstag

Fest am Fuße der Kirche: Um die 400 Besucher kamen am Freitag zum Auftakt der Geburtstagsfeierlichkeiten der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen mit Sören Flimm. Fotos:  Rose

Loshausen. Die Tische und Bänke reichten am Freitagabend vor der Kulturscheune in Loshausen nicht aus – die Gäste kamen in Scharen, um mit der Schwälmer Tanz- und Trachtengruppe Geburtstag zu feiern. 35 Jahre alt wird der Brauchtumsverein in diesen Tagen.

Dass die Loshäuser wohl immer brav in den Gottesdienst gegangen seien, attestierte ihnen der Gast des Abends, Sören Flimm. Denn das Wetter spielte den Organisatoren in die Hand, es war ein lauer Sommerabend.

Doch stehen musste vor der Kulturscheune keiner – kurzerhand wurden weitere Sitzmöbel aufgebaut. Vorsitzender Günter Laudenbach freute sich über die vielen Gäste. Auch Vertreter örtlicher Institutionen und Vereine waren gekommen. „Wir fühlen uns als große Familie“, sagte er. Das zeigte schon die Unterstützung beim Auftakt: Begonnen hatten die Feierlichkeiten mit einem Gottesdienst, den der Gesangverein und der Posaunenchor Loshausen-Zella mitgestaltete. Zum gemütlichen Teil des Abends lockte der hübsch geschmückte Platz vor der Kulturscheune, die sich mit ihrer Bühne bei Einbruch der Dunkelheit als perfekte Kulisse präsentierte.

Mit Leichtigkeit in Stimme und Stil leitete Sören Flimm durch das Programm. Ihm zur Seite stand Gesangspartnerin Ina Yasmin Kraus. Beide sind den Schwälmern nicht erst seit der Uraufführung des Stalag-Musicals ein Begriff. Bei Cocktails und Leckereien genossen die Zuhörer qualitativ hervorragend vorgetragene Musicalhits, Evergreens und Popballaden – mitreißende Melodien aus „König der Löwen“, „Jekyll und Hyde“ oder „Die Päpstin“. Doch auch bei Klassikern wie „Hey Jude“ – eingebettet in ein Beatles-Medley – bewiesen die Akteure bewundernswerte Bühnenpräsenz. Begeisterter Applaus war ihnen sicher. (zsr)

Quelle: HNA

Kommentare