Flößer suchen Mitstreiter

Fast täglich an Bord: Heidi Dannecker steuert seit drei Jahren die Fuldanixe von Morschen nach Melsungen und genießt die Stille auf dem Fluss und den Kontakt mit den Touristen. Foto: Grugel

Malsfeld. Derzeit schippert Heidi Dannecker fast täglich Touristen mit der Fuldanixe übers Wasser. Die Morschenerin ist die einzige Frau in einem Flößer-Quartett, das für die Anrainer-Kommunen die Fahrten von Morschen nach Melsungen in die Hand nimmt - und Ausschau hält nach neuem Personal.

Vor drei Jahren schloss sich die 59-Jährige dem Flößer-Team an. Sie war gefragt worden und hatte schnell Feuer gefangen. „Das ist eine wunderschöne Alternative zum Fernseher“, sagt die Wahl-Morschenerin, die Interessieten Liebe zur Natur und zu Menschen empfiehlt.

An Bord willkommen sind rüstige Rentner, die Zeit und Idealismus mitbringen. Denn die Aufwandsentschädigung allein reicht nicht als Motivation aus, ist sich Heidi Dannecker sicher. 30 Jahre lebte sie in Heidelberg und arbeitete dort als Hauswirtschaftsleiterin in einem Altenheim mit 250 Bewohnern. Über Freunde kam sie dann nach Morschen und lernte die Region mit der weiträumigen Berg- und Flusslandschaft schätzen. Vom Floß aus erscheint ihr die Landschaft „traumhaft schön“, und auf dem Boot genießt sie Ruhe und ein anderes Zeitgefühl. (lgr)

• Kontakt: Tel. 0 56 64 / 62 92.

Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Quelle: HNA

Kommentare