Party in Ehlen lockte über 200 Besucher an - Heiße Disco-Rhythmen und Sprungwettbewerb

Flotte Fete im Schaumbad

Spaß im Schaum: Immer wieder Sonne und Regenschauer machten den zahlreichen Gästen der ersten Ehlener Schaumparty wenig aus - im Schaumbad blieben ohne hin keine Auge und kein Stoff trocken. Foto: ar

Ehlen. Über 200 Besucher tummelten sich bei der ersten Schaumparty im Ehlener Freibad. Die Blicke der Veranstalter hatten zuvor den ganzen Tag sorgenvoll in Richtung Himmel geblickt. Eine Open-Air-Veranstaltung im Freibad lebt schließlich von trockenem und am besten warmen Wetter. Kurz vor Öffnung der Tore wurde es dann zumindest trocken.

Ab 18 Uhr groovten sich die Gäste dann langsam ein. DJ Lemond Pascal sorgte mit flotter Musik für die notwendige Atmosphäre. Konzentrierte sich das Geschehen zunächst auf das Spielgerät im Wasser, wechselten die meisten Besucher dann doch in den extra gebauten Schaumpool auf der Wiese, dort wo auch der DJ seinen Posten bezogen hatte. Als kleine Auflockerung zwischendurch hatte die Mitglieder des Jugendraums Dörnberg einen Sprungwettbewerb organisiert, bei dem einigemännliche Teilnehmer ihr Können zeigten, von der einfachen, aber wirkungsvollen Bombe, bis zu artistischen Sprüngen mit Salti und Schrauben.

So richtig voll wurde es im Schaumbad interessanterweise erst nach 23 Uhr, als viele Gäste wegen der niedrigen Temperaturen den Heimweg angetreten hatten.

Geplant und veranstaltet wurde die Schaumparty von der AG Events im Schwimmbad (AG EiS) und vor allem den Jugendlichen des Jugendraums Dörnberg, die den Großteil der organisatorischen Arbeit erledigt hatten. Auch der Auf- und Abbau lag zum größten Teil in deren Händen. Werner Frohnapfel, Chef der AG EiS, bedankte sich bei den Jugendlichen und allen anderen Helfern.

Eine Neuauflage der Schaumparty im nächsten Jahr ist bereits beschlossene Sache. (ar)

Quelle: HNA

Kommentare