Auseinandersetzung unter mehreren Asylbewerbern

Flüchtlinge prügeln sich in Gasterfeld: Polizist verletzt

Gasterfeld. Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Asylbewerbern ist es in der Nacht zum Sonntag in der Gemeinschaftsunterkunft in der Pommernanlage in Gasterfeld gekommen.

Wie Torsten Werner, Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessens, sagte, hatte ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Polizei gegen 0.30 Uhr in Wolfhagen alarmiert. Beim Versuch, den Streit zu schlichten, wurde ein 48-jähriger Polizist derart verletzt, dass er sich krank melden musste.

Nach Polizeiangaben hatten sich in der Küche von Haus 7 offenbar mehrere Personen eine handfeste Auseinandersetzung geliefert. Was die Ursache der Streitigkeiten war, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ein 21-jähriger Mann habe sich nur unter massiven Einsatz der Beamten bändigen lassen. Er wurde zunächst auf die Dienststelle in Wolfhagen gebracht.

Wie Torsten Werner weiter sagte, habe der Flüchtling in Wolfhagen einen weiteren Polizisten verletzt. Den Beamten sei es schließlich gelungen, den Mann in Gewahrsam zu nehmen. Inzwischen wurde der junge Flüchtling entlassen. Er befindet sich wieder in der Gemeinschaftsunterkunft in Gasterfeld.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion