Schottischer Abend auf Schloss Friedrichstein

Folkmusik und Krimispannung

Folkmusik zur Lesung: Elke Suck-Iffland und Robert Forberger spielen im Schloss Friedrichstein. Fotos: privat/rbg

Bad Wildungen. Musik und Spannung, das sind die Elemente des Schottischen Abends, der am Freitag, 20. Januar, im Schloss Friedrichstein stattfindet. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Olaf Dellit, HNA-Redakteur in Fritzlar-Homberg, wird Ausschnitte aus seinem Regionalkrimi „MacLean und die Narren“ lesen. Die Musiker Elke Suck-Iffland (Klavier) und Robert Forberger (Cello) sorgen für die Untermalung.

Im Mittelpunkt des Romans steht der deutsch-schottische Privatdetektiv Ralf MacLean, der außerdem Whiskyhändler ist. In seinem ersten Fall geht es um den Fritzlarer Karneval. Das Kinderprinzenpaar der Domstadt wird entführt. Die Entführer fordern ein Lösegeld und die Absage des Karnevals mit dem großen Rosenmontagsumzug. Die Großveranstaltung steht auf der Kippe.

Dellit hat zwei Semester in Schottland studiert und die Begeisterung für das Land mit nach Hause gebracht.

Die Musikpädagogin Elke Suck-Iffland ist an der Musikschule Hersfeld und in der Stiftskirche Rotenburg/Fulda tätig. Der Cellist Robert Forberger arbeitet für die Musikschulen in Bad Hersfeld und in Melsungen, wo er auch lebt. Zu der Veranstaltung in Bad Wildungen spielen Suck-Iffland und Forberger Folkstücke aus Irland und Schottland.

Zum Abschluss des Abends soll ein Kurzfilm über Schottland gezeigt werden.

Der Eintritt kostet fünf Euro, Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung Schreiber in Bad Wildungen. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare