Naturfototage: Das sind die Siegerfotos 2015

1 von 11
Das Siegerfoto: Der Wald kann sehr geheimnisvoll sein. Das zeigt das Bild von Karl-Heinz Hübner aus Staufenberg eindrucksvoll. Für seinen Schattenriss mit einem scheuen Reh wurde er bei den 2. Nordhessischen Naturfototagen in Gudensberg mit dem 1. Preis im Fotowettbewerb von HNA und Grimm-Heimat Nordhessen ausgezeichnet.
2 von 11
Platz 2: Ganz zart: Für sein Foto von einem Buschwindröschen wurde Klaus Best aus Neukirchen mit dem 2. Preis ausgezeichnet.
3 von 11
Platz 3: Ein Rausch der Farben: Heinrich Kowalski aus Waldeck-Netze hat sein Foto „Wege des Lichts“ genannt. Er gewann den 3. Preis.
4 von 11
Ein ungewöhnliches Gewächs kunstvoll in Szene gesetzt: Die „Geweihförmige-Holzkeule“ von Lothar Feisel aus Wetter-Mellnau.
5 von 11
Ein Naseweis: Anja Gieseler aus Kassel hat dieses brillante Foto von einer Maus im Wald eingereicht.
6 von 11
Blickkontakt: Für einen Moment gab das Blätterwerk den Blick frei auf diesen scheuen Rehbock. Das Foto stammt von Marcel Lindenborn aus Twistetal-Nieder-Waroldern.
7 von 11
Einladend: Herbstlich bunt präsentierte sich der Wald für Marion Müller aus Willingshausen, die dieses Foto auf einem Spaziergang machte.
8 von 11
Wie verzaubert: Mit Schnee dick eingepackt war der Wald bei Kaufungen, wo Carsten Maier lebt. Er nannte sein Bild „Spaziergang im Winterwald“.

Gudensberg. Die Natur im Foto festgehalten. Für die 2. Nordhessischen Naturfototage in Gudensberg waren 836 Bild eingereicht worden. Zehn davon wurden prämiert.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare