Straßensperrungen in Naumburg und Altenstädt wurden aufgehoben

Freie Fahrt durch Innenstadt

Der Verkehr rollt: Pünktlich um 11 Uhr hatten Arbeiter des städtischen Bauhofs die Absperrungen vor der Straße „Im Hain“ entfernt. Im Hintergrund Mitarbeiter des ASV und der Stadt. Foto: Kessler

Naumburg. Freie Fahrt durch die Naumburger Innenstadt: Die Straße „Im Hain“, die seit Juli wegen Sanierungsarbeiten gesperrt war, wurde am Freitag um 11 Uhr wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben. Am Donnerstag waren die letzten Bauarbeiten abgeschlossen worden.

„Die Sanierung der Straße Im Hain ist eingebunden in eine größere Maßnahmenaktion, es handelt sich um den ersten Teil“, teilt Bürgermeister Stefan Hable mit. Die Wiedereröffnung der Straße sei von Beginn an für den 16. Dezember geplant gewesen. „Ich bin froh, dass wir exakt zum angekündigten Termin fertig geworden sind“, fügt er an. Die Witterung solle in den kommenden Tagen umschlagen, was die Arbeiten erschwert hätte.

„Auch die Ortsdurchfahrt in Altenstädt konnten wir heute wieder freigeben, was mich besonders freut“, so Hable am Freitag. Sowohl Im Hain als auch in Altenstädt hätten die Anwohner die Bauarbeiten mit großer Disziplin ertragen, sagt der Bürgermeister. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt, dem ASV und der ausführenden Baufirma lobte er.

Teil einer großen Maßnahme

„Es handelt sich um den ersten Teil einer großen Sanierungsmaßnahme in Naumburg“, bestätigt Christoph Baumhör vom Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) in Kassel. „In den Jahren 2012 und 2013 sollen noch die Ippinghäuser Straße, die Fritzlarer Straße und die Bahnhofstraße saniert werden.“

Im Hain sei eine Stützmauer für die Straße komplett neu errichtet worden, so Baumhör. „Hier stand vorher ein Gerätehaus der Feuerwehr.“ Gleichzeitig sei in diesem Abschnitt die gesamte Fahrbahndecke auf einer Länge von etwa 500 Metern erneuert worden. „Die Arbeiten hierzu haben von Juli bis vor wenigen Tagen angedauert. Das Land Hessen hatte von den Kosten zirka 700 000 Euro zu tragen.“ Hinzu kämen weitere 70 000 Euro, die das Land für die Erneuerung der Gehwege Im Hain zahlen musste.

Für die gesamte Maßnahme, die Ende 2013 abgeschlossen werden soll, müsse das Land etwa 1,6 Millionen Euro ausgeben, sagt Baumhör.

Neue Fahrbahn in Altenstädt

Auch die Fahrbahndecke der Ortsdurchfahrt von Altenstädt sei am Donnerstagnachmittag fertiggestellt worden, teilt Baumhör mit. „Die Arbeiten in Altenstädt haben sechs Wochen gedauert. Eine Strecke von 1,2 Kilometern ist in drei Abschnitten erneuert worden. Dazu hat das Land Hessen rund 350 000 Euro beigesteuert.“

Noch am Donnerstagmorgen hatte der Fahrer eines Linienbusses die ausgeschilderte Umleitung in Altenstädt falsch interpretiert und war bei dem Versuch zu wenden, auf einer Wiese im Schlamm steckengeblieben (HNA berichtete). Ein Ersatzbus brachte die Fahrgäste – größtenteils Schüler – schließlich an ihre Ziele.

Von Patrick Kessler

Quelle: HNA

Kommentare