Neue Regelung in Wolfhagens Kernstadt - Einbahnstraßen-Regelung für Radler aufgehoben

Freie Fahrt für Radfahrer

Neuheit: Wolfhagens Ordnungsamtschef Helmut Rupp veranschaulicht mit einem Fahrrad an der Schützeberger Straße die neue Regelung. Foto:  Welch

Wolfhagen. Neue Regelung auf drei Straßen in der Wolfhager Kernstadt: Seit wenigen Tagen dürfen Radfahrer auf der Schützeberger, der Mittel- und der Triangelstraße entgegen der Einbahnstraßenrichtung fahren. Sechs Schilder, die auf dieser Neuerung aufmerksamn machen sollen, habe die Stadt aufgestellt, sagt der Leiter des Ordnungsamtes, Helmut Rupp.

Zunächst geprüft

Die neue Option für Radler gehe auf Hinweise und Wünsche aus der Bevölkerung zurück. „Wir haben das geprüft, ob es rechtlich möglich ist - und das ist es“, sagt der Ordnungsamtschef.

Schrittgeschwindigkeit

In Einbahnstraßen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen sei es möglich, Radler in beide Richtungen fahren zu lassen. „Das aber auch nur in Schrittgeschwindigkeit, also mit sieben bis acht Stundenkilometern“, sagt Rupp: „Das war für uns auch das Kriterium, diese neue Regelung zuzulassen.“ Größere Gefahren für die Verkehrsteilnehmer sehe er nicht. Tatsächlich sei es in den vergangenen Jahren schon öfter der Fall gewesen, dass in den betroffenen Straßen Radfahrer dem fließenden Verkehr entgegen gefahren sind.

„Das haben wir beobachtet, es ist aber dadurch nie zu einer Anzeige gekommen“, so Rupp, der an dieser Stelle noch einmal an alle Verkehrsteilnehmer appelliert, sich an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit in den entsprechenden Bereichen zu halten. (awe)

Quelle: HNA

Kommentare