Sportfest nach Projektwoche:  Spaß auf der Slackline

+
Mit Personal Trainer Daniel Köntopf über die Slackline: Die achtjährige Lea Neurath hatte viel Freude am Trendsport.

WENIGENHASUNGEN. Springen, werfen, sprinten – der Samstag stand an der Erpetalschule im Wolfhager Stadtteil Wenigenhasungen ganz im Zeichen des Sports.

Nicht nur, dass die 120 Schüler aus acht Klassen zum Abschluss ihrer Projektwoche rund ums Thema Fitness ein großes Sportfest feierten, sie verknüpften dies auch gleich mit den jährlichen Bundesjugendspielen.

Und die hatten es diesmal in sich, denn erstmals waren auch die Eltern bei Ballweitwurf, Weitsprung und Sprint mit von der Partie. Die Grundschüler waren optimal vorbereitet, hatten sich in der vorangegangenen Projektwoche intensiv um ihr körperliches Wohlergehen gekümmert. Ein Milchtag sorgte für gesunde Knochen, Trendsport auf Waveboards, Rollern, Rollbrettern und Inlinern für eine ordentliche Portion Spaß und Yoga für den optimalen Ausgleich. Wem der nicht reichte, durfte bei der progressiven Muskelentspannung noch tiefer in sich gehen, um fit zu sein für einen Tanzworkshop oder Crossfit, die neue Trendsportart aus den USA.

Wasserspiele

Personal Trainer Daniel Köntopf schickte die Kinder nicht nur während der Projektwoche über die Slackline, auch zum Sportfest drehte sich bei ihm alles um das dünne Band, das auf leichte Art das Gleichgewicht trainiert und die Beweglichkeit fördert.

Drauf sitzen, stehen oder durch einen Partner gesichert darüber laufen – die Jungen und Mädchen konnten gar nicht genug davon bekommen. Nicht wenige kamen bei den sommerlichen Temperaturen ordentlich ins Schwitzen, sodass die am Nachmittag aufgebauten Wasserspiele zum Finale als willkommene Erfrischung gerne genutzt wurden. (zhf)

Quelle: HNA

Kommentare