Friedenslicht kam mit dem Zug

Großer Tag für den kleinen Wölfling: Als am Sonntagabend der Zug in den Wolfhager Bahnhof einfuhr, stieg der neunjährige Pfadfinder Marcel Näser (rechts im Bild) als diesjähriger Lichtbote aus. Begrüßt von den Klängen der Posaunenbläserjugend überbrachte er den Wolfhagern das Friedenslicht aus Bethlehem. Zuvor hatten Vertreter der Kirchen mit den Wartenden eine Andacht mit Liedern und Gebeten am Bahnsteig gefeiert. Viele waren mit Laternen und Kerzen gekommen und trotzten der Kälte. „Licht verbindet Völker“ lautet das Motto der diesjährigen Friedenslichtaktion in Deutschland. Zum Hintergrund der Aktion sagen die Pfadfinder: „Uns soll bewusst werden, dass wir diese Flamme und die Sehnsucht nach Frieden mit vielen Menschen auf der Welt teilen.“ (ewa) Foto: Ricken

Quelle: HNA

Kommentare