52-jähriger Wolfhager vermutlich Drahtzieher 

Zoll beschlagnahmt 1,6 Millionen Zigaretten in Frielendorf und Kassel

+
Kistenweise Zigarettenstangen: Die Zollfahnder ließen Ende April auf einem Tankstellengelände in Bettenhausen die Schmugglerbande auffliegen. Bereits Mitte Februar hatten die Fahnder bei einem ersten Zugriff in Lohfelden unversteuerte Zigaretten sichergestellt.

Zollfahnder haben 1,6 Mio. geschmuggelte Zigaretten sichergestellt. Sie wurden in einer Wohnung und einer Lagerhalle in Frielendorf sowie einem Lastwagen in Kassel beschlagnahmt.

Das teilte der Zoll mit.

Allein in Frielendorf wurden 75.800 Zigaretten sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Marburg schätzt, dass für den Tabak insgesamt rund 220.000 Euro Steuern fällig werden. Sechs Personen wurden vorläufig festgenommen, als Drahtzieher vermuten die Beamten einen 52-Jährigen aus Wolfhagen. Außerdem wurde ein 49-Jähriger aus Frielendorf verhaftet - er gilt als Abnehmer der Schmuggelware. Bei den weiteren Verdächtigen handelt es sich um vier Männer aus Polen im Alter von 29 bis 53 Jahren.

Rund eine halbe Million Zigaretten wurden bereits im Februar bei Kassel in einem Lkw aus Litauen sichergestellt. Die Beamten ordnen die Ware ebenfalls den festgenommenen Verdächtigen zu.

Die vermeintlichen Schmuggler wurden bereits vergangene Woche festgenommen, die Staatsanwaltschaft machte jetzt den Fahndungserfolg öffentlich. Ermittelt wird wegen Steuerhinterziehung und bandenmäßigen Schmuggels. 

Lesen Sie auch:  

1,6 Millionen Zigaretten geschmuggelt: Wolfhager gilt als Drahtzieher

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion