Frischer Wind in der Goldschmiedewerkstatt

Volle Konzentration: Goldschmied Johannes Hainmüller beim Löten mit dem traditionellen Mundblasrohr. Fotos: Rose

Drei Generationen arbeiten bei Juwelier Flöter

Bei Juwelier Flöter tut sich was. Seit nunmehr 55 Jahren ist die Firma Flöter mit ihrem Sitz in der Bahnhofstraße in Treysa über die Schwalm hinaus als kompetentes Fachgeschäft bekannt. Pünktlich zum Geburtstag plant der Betrieb für seine Kunden einige Überraschungen: Freuen darf man sich auf vielfältige und attraktive Angebote aus dem Schmucksegment, außerdem wird es ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen geben.

Zusammenarbeit geht Hand in Hand

Eine große Auswahl, eine ansprechende und moderne Präsentation sowie guter Service sind für Familie Flöter selbstverständlich: Die Auslagen sind übersichtlich strukturiert, das Sortiment breit gefächert – vom Trendartikel bis zum Klassiker wird dem anspruchsvollen Kunden alles geboten. Nachdem die Tochter Cordula Flöter-Hainmüller und ihr Mann Dieter in den Betrieb eingestiegen, ist seit kurzem auch Sohn Johannes in der im Jahr 1957 gegründeten Firma tätig. Er hat seine Goldschmiedelehre im Januar 2012 mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen und möchte viele neue, kreative Ideen im Bereich der Schmuckanfertigung umsetzen. Und so arbeiten bei Flöter mittlerweile drei Generationen Hand in Hand.

Goldschmiedearbeiten

Frischer Wind ist auch in der Goldschmiedewerkstatt eingekehrt: Sie wurde umfangreich erweitert und modernisiert. Dort entstehen jetzt hochwertige und individuelle Schmuckstücke. Die Goldschmiede Johannes und Dieter Hainmüller teilen sich die geräumige helle Werkstatt mit dem Uhrmacher Martin Müller.

Uhrenreparaturen

Egal ob edle Sammleruhr, geliebtes Erbstück oder einfache Alltagsuhr, in der Werkstatt werden Uhren fachgerecht und präzise repariert. Insbesondere mechanische Uhren werden bei Sammlern immer beliebter. Manches alte Uhrenschätzchen von Vater oder Großvater, welches heute noch seinen Dornröschenschlaf in irgendeiner Schublade verbringt kann in einigen Jahren vielleicht eine begehrte Sammleruhr sein.

Danish Design – unaufringlich und schlicht

Die neuen Uhren von Danish Design ergänzen die umfangreiche Auswahl an klassischen, aber auch modischen Uhren. Dabei werden Kunden in die Welt des dänischen Designs entführt. Das Logo mit dem „Doppel D“ symbolisiert diese einzigartige Designwelt auf jedem Zifferblatt einer Danish Design Armbanduhr. Schlicht, elegant und unaufdringlich sind nicht nur die Formen und Ausführungen der DD-Modelle, sondern auch die dabei verwendeten Materialien. Stahl, Titan, Wolfram, antiallergische PVD-Beschichtungen sowie entspiegelte Mineral- und kratzfeste Saphirgläser sorgen für uneingeschränkten Tragekomfort. International bekannte Designer wie auch junge dänische Künstler haben zu dieser markanten Kollektion beigetragen, die in vielen Ländern der Erde vertreten ist.

Uhren vieler bekannter Marken

Nach wie vor beliebt und bekannt sind aber auch die Marken Tissot, Junghans, Dugena, Michel Herbelin, Boccia, Festina, Casio, Lotus, Adora, Fossil und Esprit – sie alle sind bewährte Begleiter im reichhaltigen Sortiment der Firma Flöter.

Umfangreiches Schmucksortiment

Auf Aktualität setzt auch das Schmucksortiment, das stetig erweitert wird. Die erst kürzlich eingeführte Marke Leonardo erfreut sich schon jetzt großer Beliebtheit. Edelstahl in Verbindung mit farbigen Glaselementen lassen kaum Wünsche offen. Die Kollektion umfasst verschiedene Armbänder, kurze und lange Ketten sowie eine große Auswahl trendiger Anhänger, die daran geclipt werden können. Aber nicht nur Modemarken wie Pandora, Fossil, Xenox und Esprit findet man bei Juwelier Flöter. Klassischer Goldschmuck und traumhafte Perlen sind genauso wie Trauringe ein gern gepflegter Bestandteil des umfangreichen Sortiments.

Das freundliche und kompetente Team von Juwelier Flöter freut sich auf zahlreichen Besuch. (zsr)

PDF der Sonderseite Rotkäppchen-Card - Märchenhaft einkaufen im Schwälmer Land

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.