Stolze Spendensumme

HNA-Aktion Advent: Danke für über 6240 Euro

Sie waren fleißige Zähler: HNA-Mitarbeiterin Christl Eberlein (Mitte) hatte die teils sehr gut gefüllten Sammeldosen in die KSK-Geschäftsstelle in Fritzlar gebracht. Dort unterstützten sie Tanja Dieling (links, Finanzberaterin) und Jürgen Mück (Leiter Beratungscenter) beim Zählen. Foto: Mangold

Fritzlar-Homberg. Zwischen Gudensberg und Neuental, Bad Zwesten und Wabern sammelten Gastwirte und andere Geschäftsleute in den bekannten HNA-Sammeldosen für die Aktion Advent. Auf Tresen, Tischen und an Kassen standen die Behälter, viele Kunden machten mit und füllten sie mit Münzen und Scheinen.

Die fleißigen Helfer hatten in den meisten Fällen ihre Gäste auf die Aktion aufmerksam gemacht und freuten sich jetzt über ein gutes Ergebnis.

Die HNA-Mitarbeiter sammelten die Dosen wieder ein und brachten sie zum Zählen in die Zweigstelle der Kreissparkasse in Fritzlar, andere wurden im Kasseler Pressehaus geöffnet.

Insgesamt sind es knapp über 6240 Euro, die jetzt auf dem Konto der Aktion Advent gelandet sind. Mit dem Geld wird bedürftigen Menschen in der Region geholfen, sie erhalten sofortige und unbürokratische Unterstützung. Alle Spenden kommen ihnen zu 100 Prozent zugute.

Absoluter Spitzenreiter in diesem Jahr ist – wie auch im Vorjahr -– bei den Sammlern ist der Hessische Hof in Gudensberg. Familie Mentel und das Serviceteam haben alleine 1008,16 Euro zusammengetragen und übertreffen sich damit selbst um mehr als das Doppelte.

Ebenfalls jedes Jahr erfolgreich dabei und auf Platz 2: der Landgasthof Wiegand in Borken-Freudenthal mit insgesamt 590,10 Euro. Es folgt der Landgasthof Lange in Kerstenhausen mit 546,23 Euro auf Platz 3.

Wieder eindeutiger Sammel-Sieger bei der Aktion Advent: Das Hotel-Restaurant Hessischer Hof in Gudensberg mit 1008,16 Euro, betrieben von Stefan und Anette Mentel, hier mit ihren Kindern Daniel und Elisa. Foto: Eberlein/nh

Knapp unter 500 Euro blieb das Landcafé in Neuental-Gilsa mit 489,67 Euro, danach kommen auf den weiteren Plätzen die Glanztanzdiele Opfermann in Falkenberg mit 279,54 Euro, die Praxis für Allgemeinmedizin/Gynäkologie Gimbel in Borken mit 268,38 Euro, das Kartoffel-Eck in Homberg-Mardorf mit 211,78 Euro, der Bredenhof in Fritzlar-Lohne mit 200,58 Euro, das Kirchberger Lädchen mit 190,03 Euro und das Ristorante La Cantina in Homberg mit 154,73 Euro auf Platz 10.

Allen Spendern und den zahlreichen Helfern gebührt unser Dank für die Unterstützung zugunsten der Aktion Advent.

Von Bettina mangold

Quelle: HNA

Kommentare