Krankenhaus-Geschäftsführer kündigt Arbeitsverdichtung an

Chef eines traditionsreichen Hauses: Heinrich Gerdes, neuer Geschäftsführer des Fritzlarer Krankenhauses, vor dem Relief einer Vinzentinerin vor dem Eingang zur Geburtsstation. Foto: Dellit

Fritzlar. Auf die Mitarbeiter des Fritzlarer Krankenhauses wird mehr Arbeit zukommen. Der neue Geschäftsführer des Krankenhauses, Heinrich Gerdes, sagte das im Gespräch mit der HNA.

Das sei aber in der gesamten Krankenhausbranche so, erklärte Gerdes, der die Geschäftsführung zum 1. Dezember übernommen hat. Er löste Harald Umbach ab, der in anderer Position im Krankenhaus bleibt.

Gerdes ist 49 Jahre alt und war bisher unter anderem im Krankenhaus in Korbach und in Zams (Österreich) tätig. (ode)

Quelle: HNA

Kommentare