Fröhliche Stunden mit schmackhafter Note

+
Gut besucht: Seit nunmehr fünf Jahren ist das Homberger Weinfest ein Publikumsmagnet.

Am kommenden Wochenende wird der Homberger Stadtpark „Alter Friedhof“ erneut zum Freiluft-Genusstempel für Wein-Liebhaber: Vom heutigen Freitag, 3. August, bis zum Sonntag, 5. August, findet in der Kreisstadt das beliebte Weinfest statt.

Dass sich in der stimmungsvollen Atmosphäre des Parks dem Weingenuss trefflich frönen lässt, das stellten die Homberger und ihre Gäste bereits beim Hessentag 2008 unter Beweis. Was damals seinen Anfang nahm, erfährt seither alljährlich am ersten Augustwochenende eine dreitägige Neuauflage.

Im mittlerweile fünften Jahr nun haben Stadt und Stadtmarketing Homberg als Veranstalter wieder bewährte Winzerbetriebe eingeladen, die Spezialitäten aus ihren Weinkellern im Ausschank präsentieren. Ob trocken, halbtrocken oder lieblich, ob geschmeidig-mild oder herb-säuerlich, ob blumig-duftig, anregend-frisch oder feurig-wärmend: Angesichts des reichhaltigen Angebots edler Tropfen besteht kein Zweifel daran, dass das Weinfest auch in diesem Jahr wieder zu einem geselligen und entspannten Genusswochenende für die Besucher wird.

Beim diesjährigen Homberger Weinfest im Stadtpark verwöhnen drei namhafte rheinhessische Winzerbetriebe die Gäste: Neben dem Weingut von Thomas Engelmann aus Eltville betreibt auch in diesem Jahr das Weingut Tannenhof aus Geisenheim einen Stand im Stadtpark. Die Repräsentanten rheinhessischer Weinstädte mit Weltruf warten mit qualitativ erstklassigen Weinen aus eigenem Anbau auf. Dazu gehören neben dem im Rheingau bevorzugt angebauten Riesling auch Früh-, Weiß- und Spätburgunder, Rotberger, Silvaner und Kerner.

Als dritter Winzerbetrieb ist erneut das Weingut Kaspar Herke aus Oestrich-Winkel vertreten. Dessen hauseigenen Weiß- und Rotweine tragen solch klangvolle Namen wie „Winkeler Hasensprung“, „Oestricher Lenchen Riesling“, „Mittelheimer Edelmann“ oder „Assmannshauser Höllenberg“. Neben den Weinen komplettieren Sekt, Brände und Liköre sowie Säfte das umfangreiche Sortiment.

Für jeden Geschmack etwas dabei

Als regionaler Repräsentant edler Trauben bietet der Biohof Groß aus Mühlhausen eine Auswahl erlesener Bio-Weine. Zudem sorgt der Spezialist für Lebensmittel aus biologischem Anbau auch für ein rustikales kulinarisches Angebot. Dabei gehen die beliebten „Mühlhäuser Goldklümpchen“ – in der Pfanne gebratene, erntefrische Miniaturkartoffeln mit Schmandsoße – ebenso über den Tresen wie „pommes parisienne“ und Käsespezialitäten. Mit herzhaften und süßen Snacks – von Flamm- und Speckkuchen über Grillgut bis hin zu Brezeln, Crêpes, Kaffee und Kuchen – sorgen auch Pizza-Wagner, die Bäckerei Stübing und die Firma Mäckel für den guten Geschmack.

Übrigens: Auch Nicht-Weintrinker sind auf dem Weinfest herzlich willkommen. Für sie stehen neben dem „hellen Blonden“ – auch in entschärfter Brauart – diverse nichtalkoholische Durstlöscher in Form von Erfrischungsgetränken und Säften bereit. (zse)

PDF der Sonderseiten Homberg erleben

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.